PantherMedia 6652009

Grasflecken raus bekommen – Anleitung

Was man braucht: Essigessenz , Zitronensaft , Spiritus , Gallseife , Butter , Buttermilch , Seifenlauge , Waschpulver , Fleckentfernungsmittel
Kostenpunkt: schwankt in Abhängigkeit vom Grasmittelentferner
Zeitaufwand: In Abhängigkeit vom Stofftyp und Alter des Grasfleckes von 5 Minuten bis über 1 Stunde
Schwierigkeit: leicht
1
Grasmittelentferner in Kleidung : zur Grasfleckentfernung kann man allgemein Essigwasser, Zitronensaft oder Spiritus verwenden, man betupft die Kleidung mit dem Grasmittelentferner und lässt das Mittel einige Minuten einwirken. Danach wäscht man das Kleidungsstück nach Waschvorschrift. Bei frischen Grasflecken benutzt man häufig Spiritus oder Zinnsalzlösung und bei älteren Grasflecken verwendet man Butter und Seifenlösung.
2
Grasflecke in Jeansstoffen dringen oft tief in die Stoffstruktur, man kann die Grasflecken oftmals durch normales Waschen nicht entfernen. Man beträufelt die Jeans daher mit Essigessenz und wäscht danach die Hose mit normalen Waschpulver.
3
Feine und empfindliche Stoffe kann man nicht mit heißen Wasser waschen, bei Grasflecken kann man farbechten Stoff mit Salmiak und Spiritus behandeln und danach waschen.
4
Grasflecken in Seidenstoffen kann man mit Waschbenzin einreiben und danach auswaschen.
5
Grasflecken in Wollstoffe kann man mit warmer Seifenlauge behandeln.
6
Grasflecken in Flanellstoffe kann man mit gleichen Anteilen an Glyzerin und Eiweiß behandeln.
7
Grasflecken in Leinenstoff kann man mit Gallseife behandeln und danach waschen.
8
Grasflecken in unempfindlichen Stoffen kann man nach einer Behandlung mit Essigessenz oder Zitronenwasser zusätzlich mit Bleichmittel behandeln.
9
Grasflecken kann man bei Kleidung auch mit Butter oder Buttermilch behandeln, der Fleck wird betupft und nachfolgend gewaschen.