PantherMedia A10291589

Wellige Haare selber machen – Anleitung

Was man braucht: Haargummi, Schaumfestiger
Kostenpunkt: Variiert je nach Schaumfestigermarke
Zeitaufwand: 5-7 Minuten plus einige Stunden Ruhezeit
Schwierigkeit: leicht
1
Die einfachste Methode, um sich selber wellige Haare zu machen, ist, sich nach dem Haarewaschen zwei Zöpfe zu flechten und diese anschließend mehrere Stunden ruhen zu lassen.
2
Die Haare nach dem Waschen gut durchkämmen und entweder kurz anföhnen oder etwas an der Luft trocknen lassen. Daraufhin eine handvolle Portion Schaumfestiger gleichmäßig ins Haar einkneten. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass der Haaransatz ausgelassen wird, da dieser sonst fettig wirken kann.
3
In der Mitte des Kopfes mit einem Kamm einen Scheitel ziehen und die Haare in zwei ca. gleich große Büschel aufteilen. Diese nun beide zu einem Zopf flechten und am Ende mit Haargummis fixieren.
4
Nach mehreren Stunden die Zöpfe lösen und das Haar ungekämmt mit den Fingern auseinanderzupfen. Zur Festigung der Wellen kann außerdem wiederholt Schaumfestiger eingeknetet werden.
5
Die beste Wirkung wird erzielt, indem man die Zöpfe über Nacht ruhen lässt. Wer generell lieber kleinere Wellen haben möchte, sollte sich statt zwei, mehrere Zöpfe flechten.