massieren

Wie kann ich mich selbst massieren

Kostenpunkt: Geschenkt
Zeitaufwand: ca. 20 Minuten
Anmerkungen: Man sucht sich am besten einen ruhigen und warmen Ort, wo man gut entspannen kann und wo man sich nur mit einem Handtuch bekleidet hinsetzten kann. Ein wenig entspannte ruhige Musik kann helfen.
1
Die Hände mit ein wenig Öl einreiben um beim späteren Massieren der Haut diese zu schonen. Als Öle eignene sich für den trockenen und kalten Hauttyp Mandelöl und für gereizte Haut Kokusnussöl.
2
Am besten fängt man beim Kopf an und streicht kräftig den Unterkiefer entlang über die Wangen und wieder zurück. Dabei kann man mit den Fingern leichte Kreise ziehen.
3
Von den Wangen kann man ab und zu kleine Abstecher über den Oberkiefer und über die Schläfen zur Stirn machen. Dabei auch die Nase nicht vergessen und immer in gleichmäßigen Bewegungen leichte Kreise ziehen. Dabie möglichst wenige Male abssetzen.
4
Den Schläfen am Ende der Gesichtsmassage noch einmal mehr Aufmerksamkeit widmen und mit minimalen Bewegungen über sie wegstreichen. Dabei kann man auch zu den Ohren übergehen. Dazu einfach mit beiden Händen das Piece-Zeichen machen, dazwischen jeweils ein Ohr legen und hoch und runter streichen.
5
Anschließend kann man zum Kopf übergehen. Hierbei ähnelt die Massage-Technik einer kräftigen Einshampoonierung. Bei längere Haaren, sollte man hier auf das Öl verzichten. Die Kopfhaut einfach ein paar Mal hin -und her schieben.
6
Weiter geht es mit der Hals-Nacken Massage. Dazu zunächst mit zwei flachen Händen vom genick aus vorne bis zum kehlkopf streichen. Hierbei immer größe Kreise ziehen, sodass hinten beim Genick schon fast die Schulterblätter mit einbezogen werden.
7
Zunehmend immer weiter unten an der Wirbelsäule, als schon zwischen den Schulterblättern ansetzen und die Handflächen bis zum Hinterkopf ziehen. Dabei auf keinen Fall die gleiche Bewegung rückwaärts machen, immer nur in eine Richtung.
8
Die Hände immer mehr steil ausrichten sodass die gleichen Bewegungen wie bisher auch die Fingerspitzen tun. Dabei leichten bis stärkeren Druck ausüben. Auch teilweise die Handkannten einsetzten, um an den Seiten des Halses zu massieren.
9
Man fährt fort mit der Rückenmassage. Hierbei, soweit man hinten den Rücken erreicht, von der Wirbelsäule mit beiden Händen die Rippen entlangfahren und sich langsam zu der Stelle, wo man mit der Nackanmassage aufgehört hat vorarbeiten. Hierbei auch wieder zwischen Handkanten, Fingerspitzen und Handballen varriieren.
10
Den Teil weiter unten, wo man keine Rippen mehr hat auf keinen Fall aussparen und mit kräftigen Kreisen und mit zu Fäusten geballten Händen massieren. Bis zu den Hüften kann man an den Seiten des Körpers über die Rippen lang fahren. Bei den Rippen aufpassen, dass man nicht zu kräftig massiert.
11
Um die vollständigen Schulterblätter zu erreichen einfach über die Schulter mit der Flachenhand und oder dem Handballen so weit wie es geht hinabfahren. Dies natürlich auf beiden Seiten und solange wie es angenehm ist, bei den Schulterblättern verharren um dann zu den Schultern zurück zu kehren.
12
Mit der Bauchmassage kann nun weiter gemacht werden. Man legt die Hände auf den Bauch und lässt sie mit sanften, eher wenig drückenden, Bewegungen um einander kreisen, dies im Uhrzeigersinn.
13
Aus diesen Bewegungen kann man gleich die Brustmassage machen, man fährt, immer noch kreisend, das Brustbein hinauf und dann über die Rippen, jetzt nicht mehr kreisend, hinab. Dies wiederholt man 3-4 Mal bis man anfängt um die Brustwarzen, jetzt mit stärkerem Druck, zu kreisen.
14
Diese Kreise um die Brustwarze werden immer Größer sodass sie auch Schulter und Teile des Oberarms einschließen. Um den ganzen Arm zu massieren einfach den Oberarm umfassen und mit der Hand den ganzen Arm hinabfahren bis zum Handgelenk. Dies bei beiden Armen gleichermaßen tun.
15
Beim Handgelenk ruhig etwas mehr Zeit aufwenden und mit der das Gelenk umfassende Hand vor und zurückreiben. Vom Gelenk geht man weiter zur Hand, wo man jeden einzelnen Finger bearbeitet und die beiden Handballen aneinanderreibt, hierbei mit minimalen Bewegungen.
16
Die Ähnliche Methode wie bei den Armen kann man auch bei den Beinen anwenden, nur sollte man hier für jedes Bein beide Hände nehmen. Für die Fußmassage einfach folgenden Anleiter befolgen: http://anleiter.de/anleitung/wie-kann-man-sich-selbst-die-fuesse-massieren.