PantherMedia 6795413

Wie trägt man Make up richtig auf

Was man braucht: Augen- und Tagescreme, Grundierung,
Schwierigkeit: für AnfängerInnen vielleicht schwierig
Anmerkungen: Beinahe jede Frau, aber auch eine stetig steigende Zahl von Männern, pinselt sich jeden Tag Farbe ins Gesicht um ein frisches Aussehen zu bekommen. Meist dauert dies auch eine ganze Weile.
1
Bevor man das Make up aufträgt, muss man erst einmal die Haut erfrischen und wach machen und dafür sorgen, dass das Make up schön fest sitzt und nicht wie ein Film über der Haut liegt.
2
Augen- und Tagescreme sorgen für diesen Effekt. Man massiert sie schön in die Haut ein. Eine Möglichkeit ist noch zwischen Tagescreme und Make up ein Fluid mit Licht reflektierenden Pigmenten einzuarbeiten welches für ein frischeres Aussehen sorgt und Falten einfach “wegspiegelt”.
3
Nun folgt das Auftragen der Grundierung. Diese sorgt dafür, dass kleine Unebenheiten auf der Haut ausgeglichen werden und die Haut schön ebenmäßig wird.
4
Das Auftragen der Grundierung erfolgt immer von der Mitte nach außen, egal ob fest oder flüssig. Die Foundation wird mit einem feinporigen Latexschwämmchen oder mit den Fingern aufgetragen.
5
Etwas Grundierung auf das Latexschwämmchen geben und mit etwas Druck auf die Haut tupfen, dabei das Handgelenk etwas drehen. Überschüsse an den Haaransätzen und bei den Brauen entfernt man mit einem feuchten Kosmetiktuch.
6
Hat man die Grundierung aufgetragen kann man nun kleinere Schönheitsfehler mit einem Concealer kaschieren. Man tupft den Concealer an den inneren und äußeren Augenwinkeln auf und vertreicht ihn schön gleichmäßig mit den Fingern.
7
Ein wenig davon an die Nasenflügel und entlang der Falte von der Nase zum Mund lässt Falten optisch verschwinden. Der Concealer sollte auf jeden Fall immer eine Nuance heller sein als die Grundierung.
8
Es folgt nun das Auftragen des Puders. Mit einem Pinsel wird dieses aufgenommen, der Pinsel wird etwas abgeklopft und das Puder wird auf Kinn, Nase und Stirn leicht aufgestrichen.
9
Mit einem kleinen Schwämmchen nimmt man ebenfalls nochmals etwas Puder auf und betupft noch einmal die Nasenflügel und das Kinn.
10
Wichtig ist es, dass man auf die verschiedenen Puderarten achtet. Ein Puder in Hellbeige passt zu beinahe allen Hauttypen, gebliches Puder wirkt im Kerzenlicht wie ein Weichzeichner und Puder mit Glitterpigmenten ist nur auf feinporiger, glatter Haut schön anzusehen.
11
Hat man das Gesicht als solches einmal fertig, kommen nun die Augen an die Reihe.
12
Man beginnt bei den Augenbrauen. Diese stellen den natürlichen Rahmen der Augen dar den man stark oder auch zurückhaltend betonen kann. Brauenpuder oder matter, hell- bis dunkelbrauner Puderlidschatten eignen sich hiefür am Besten.
13
Mit einem Spezialpinsel nimmt man etwas Puder auf und zeichnet feine Striche in Wuchsrichtung. Mit einer Spezialbürste werden diese dann in Form gebracht.
14
Hat man eng zusammenliegende Augen sollte man eher das äußere Drittel der Augen betonen während bei weiter auseinander liegenden Augen eher das innere Drittel betont werden sollte.
15
Um einen natürlichen Look zu erhalten wendet man Mascara am Besten nur an den oberen Wimpern an.
16
Die Mascarabürste dazu an den Wimpern in der Mitte ansetzen, etwas Ruckeln und warten bis die Bürste greift. Danach vom Wimpernrand bis zu den Spitzen vorziehen und absetzen.
17
Für das Tages-Make-up sollte man lediglich einen Hauchfarbe verwenden um die Augen zu betonen. Ein helles grau braun passt hier immer dazu.
18
Den Lidschatten trägt man in diesem Fall nur auf dem oberen beweglichen Lid auf und streicht die Farbe mit den Finger etwas nach außen.
19
Nun trägt man das Rouge auf. Dazu einen Rougepinsel in das Rouge tauchen, überschüssige Farbe zart an der Hand abklopfen und den Pinsel vom Haaransatz nach vor zu den Wangen führen.
20
Hat man ein eckiges Gesicht, sollte man das Rouge nur ganz zart auf den Kieferknochen verteilen.
21
Für die Lippen empfiehlt sich ein Transparent-Gloss. Der setzt sich nicht in die Lippenfältchen ab und die Lippen bekommen durch die Glanzpartikel ein schönes Volumen.
22
Konturen rund um die Lippen sind natürlich möglich. Bei rotem Lippgloss nimmt man hier am Besten helles Braunrosé, trägt es um die Lippenränder auf und verwischt den Strich mit den Fingern in Richung Lippen.